Saisonauswahl:

Michas Kegelseite

letzte Aktualisierung: 14.01.2018 10:42Spielbericht der Kreismeisterliga (SSO) vom 9. Spieltag wurde eingepflegt.
Schrift:

Besucher seit dem 01.10.2007
Spielberichte Tabellen Einzelwertung Mannschaften Spieler Sonstiges
Newsarchiv Über uns Kegelbahn Gästebuch Kontakt

Willkommen auf Micha's Kegelstatistik-Seite

13.01.2018
Auswärtssieg als Neujahrsgeschenk
Nach unserer Jahresabschlussralley mit 3 Siegen in Folge und dem Ausgleich unseres Punktekontos, wollten wir gern auch im neuen Jahr weiter erfolgreich sein. Allerdings stand mit dem Auswärtsspiel beim KSV Sebnitz eine schwere Aufgabe an. Und ich muss persönlich gestehen, als ich die Aufstellung unseres Mannschaftsleiters gesehen habe, musste ich kurz schlucken.
Als dann die ersten Kugeln rollten, wurde das schlechte Gefühl noch einmal stark befeuert, denn sowohl unser Jürgen, als auch Alexander begannen mit einem Loch auf die Vollen. Jürgen konnte dieses Missgeschick jedoch schnell vergessen machen und fand immer besser in sein Spiel. Am Ende standen bei ihm 419 Holz zu Buche. Sein Widersacher Jens Thunig (386) hatte zu unserem Glück nicht seinen besten Tag und musste Holz abgeben. Anders sah das Ganze bei Alex aus. Ohne Spielpraxis oder Erfolgserlebnisse im Training war er sichtlich nervös und zeigte ein sehr wechselhaftes Spiel. Er konnte sich auf 375 Holz retten, womit er jedoch gegen den Sebnitzer Jan Hampel (432) deutlich den Kürzeren zog. Somit standen 24 Punkte Rückstand für uns an der Tafel.
Um es vorweg zu nehmen: die Entscheidung fiel dann im Mitteldurchgang. Sowohl Manfred, als auch ich, waren vor einer Woche bereits kegeltechnisch ins Jahr 2018 gestartet und hatten an den Kreiseinzelmeisterschaften teilgenommen. Dabei konnte ich mich mit 520 Holz über 120 Wurf auf der Heimbahn zwar als 11. nicht für das Finale qualifizieren, aber unser Manfred zeigte bei den Senioren B sein ganzes Können und geht nach überragenden 561 Holz als Führender in den Schlusswettkampf. Diese gute Form sah man uns beiden auch an. In richtig starker Manier spielten wir die Gastgeber an die Wand. Am Ende verwandelten Manfred (444 - Die Runde werden wir hoffentlich beim nächsten Training genießen können) und ich (455 - Tagesbester) gegen Ralph Händler (341) und Ludvik Kvasil (415) unseren Rückstand in eine ganz beruhigende 119-Holz-Führung.
Mit diesem Polster übernahmen dann die Böhmes den Schlussgalopp. Beide haben das selbe Handicap, dass sie schon lange nicht mehr trainieren konnten, sondern lediglich zu Wettkämpfen die Kugel in der Hand halten. Franz (424) kam mit dieser Vorgeschichte besser klar und spielte gut. Andreas hingegen hatte Schwierigkeiten rein zu kommen und konnte keinen Fluss entwickeln. Besonders in die Räumer waren die Defizite dann nicht übersehbar. Da bei ihm nur 175 Holz nach der ersten Bahn an der Anzeigetafel standen, wurde er durch Uwe ersetzt, der mit 219 Holz einen vorzüglichen Job machte. Zusammen kamen sie auf 394 Holz. Die Gastgeber kamen durch Petr Kalousek (449) und Frank Mechling (409) noch einmal ran, konnten unseren zweiten Auswärtssieg in dieser Saison aber nicht mehr verhindern.
Mit 2511 zu 2432 siegen wir somit in Sebnitz und haben erstmals in dieser Spielzeit eine positive Punktebilanz.
Nun stehen 4 Heimspiele in Folge an und es gilt unsere Siegesserie fortzusetzen.
SpielberichtTabellenEinzelwertung
17.12.2017
Erfolgreicher Jahresabschluss
Zum letzten Spiel im Jahr 2017 empfingen wir gestern den Hohnsteiner SV. Dieses Spiel war gleichzeitig Rückrundenauftakt und sollte eine Revanche für die Hinrundenniederlage darstellen.
Vom Start weg zeigten wir den Gästen, dass es für sie ein schweres Spiel werden würde. Auf die ersten 50 Wurf brannten Franz und ich im Parallellauf jeweils 227 Holz auf die Bahn. Leider musste Franz dann, durch eine Erkältung geschwächt, vollkommen entkräftet aufgeben und wurde durch Andreas Müller ersetzt. Andreas tat sich jedoch schwer und so standen am Ende 413 Holz zu Buche. Ich hingegen legte überragende Volle hin und verlor dann in die Räumer das Anschubglück. Mit 451 Holz erreichte ich jedoch mein persönlich zweitbestes Wettkampfergebnis über 100 Wurf.
Die Hohnsteiner Olaf Hoser (397) und Gunter Förster (404) konnten nicht ganz mithalten und mussten 63 Punkte Rückstand hinnehmen.
Im Mitteldurchgang versuchte dann Manfred an seine überragende Leistung vom letzten Wettkampf anzuknüpfen, hatte jedoch keinen entsprechend guten Tag und landete bei glatten 400 Holz. Uwe spielte besonders auf der ersten Bahn wieder gute Volle und etwas zu wenig Räumer, steigerte sich dann jedoch noch auf der zweiten Bahn und beendete sein Spiel bei 392 Holz.
Bei den Gästen konnte lediglich Andre Schubert (393) mithalten, während Eckardt Schöbel nicht zurechtkam und bereits nach 41 Wurf durch Roland Richter ersetzt wurde. Zusammen erreichten sie 371 Holz. Unser Vorsprung weitete sich auf 91 Holz aus.
Unser Schlussduo sollte somit den Vorsprung verteidigen und den Sieg über die Ziellinie bringen. Andreas (401) zeigte seine zweite 400 in dieser Saison und bei Holm (391) passten leider die sehr guten Vollen nicht zu den recht dürftigen Räumern. Da jedoch unser Staffelleiter Jürgen Voigt (372) einen gebrauchten Tag hatte, konnte die sehr gute Leistung von Sven Bräntner (425) uns nicht mehr gefährlich werden.
Mit 2448 zu 2362 gewinnen wir das letzte Spiel des Jahres relativ souverän und gehen mit dem, von mir im Vorfeld geforderten, ausgeglichenen Punkteverhältnis von 8:8 in die Weihnachtspause.

Ich möchte hiermit noch die Gelegenheit nutzen und allen Lesern eine Frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen. Mögen wir uns alle in 2018 wieder gesund und munter beim Kegeln wiedersehen.
SpielberichtTabellenEinzelwertung
Aktuelle Termine:
03.02.2018
Pesterwitz gg. Neustadt
10.02.2018
Pesterwitz gg. Tharandt II.
17.02.2018
Pesterwitz gg. Lok Pirna